"Router mit Kindersi…

"Router mit Kindersicherung macht es erträglicher"

19.10.2012  von NK


"Ich möchte berichten, dass mein Sohn (18) seit seinem 16. Geburtstag WOW spielt und das Spiel einen immer größeren Platz in seinem Tagesablauf einnimmt.

Bis zu dem Spiel war es bei anderen PC-Spielen immer noch gut möglich, die Spielzeit - mit verhandelten Ausnahmen - zu regulieren, in erträglichem Maße zu halten.

Bevor er online spielte, waren ihm andere Spiele irgendwann langweilig und er legte freiwillig auch mal längere Pausen ein. mit WOW änderte sich das schlagartig. Da online immer (!) irgendjemand verfügbar ist, mit dem man spielen kann, wird ihm das leider auch nie wirklich langweilig...

Nun, bevor ich zu weit aushole, will ich davon sprechen, was für mich die Situation erträglicher gemacht hat:

Früher habe ich eine Steckdosenleiste zum Abschalten gehabt und glaubte, wenn ich die abends abschalte, ist alles klar - was natürlich naiv war. Irgendwann habe ich gemerkt, dass er den Strom wieder eingeschaltet und munter weitergespielt hat.

Ein Freund hat mir einen sehr wertvollen Tipp gegeben: Ich habe einen Router gekauft, der eine Kindersicherung hat.

Das bedeutet, dass ich ihm Online-Zeit gebe - nicht zu knapp leider - aber eben beschränkt.

Jeder PC im Haus hat ein eigenes Zeitkontingent - d. h. ich erlaube Onlinenutzung für z. b. 8 Stunden in der Zeit von 14 - 23.15 h. wenn er also früh anfängt zu spielen, ist früh Schluss.

und es gibt eben abends ein ENDE!

Ich weiß, dass 8 stunden wahnsinnig viel sind - ein Arbeitstag, aber er ist immerhin auch schon 18, bringt gute Leistung in der Schule und oft schafft er gar nicht, die zu spielen, weil er eine Ganztagsschule besucht...

Er würde natürlich sehr gerne unbeschränkt spielen und ab und zu lasse ich mir eine Verlängerung oder auch mal eine Nacht abtrotzen, aber dann erhalte ich als Gegenleistung auch mal einen Spielfreien tag. so funktioniert das „Geschäft" noch auf Gegenseitigkeit. Ich darf nur nie nachlassen, das ist mir klar.

Es liegt übrigens ein Passwort auf dem Router und bisher hat er nicht geschafft, das zu knacken. Ich glaube, er hat es auch noch nicht wirklich versucht, weil er ja auch zu „seinem Recht kommt" und nicht zu kurz gehalten wird. Das kann er schon noch einschätzen.

Ich hoffe immer noch, dass die Faszination für dieses Spiel irgendwann mal nachlässt.

Eine viel jüngere Freundin (Anfang 30) versucht übrigens mich zu beruhigen - sie hat ihren neuesten Freund (ca. 40) vor einem halben Jahr über das Spiel kennengelernt - sie führen eine Wochenendbeziehung zwischen Norddeutschland und Westdeutschland - und haben natürlich jetzt nicht mehr soviel Zeit zu spielen."

Zitiert nach: Forum www.rollenspielsucht.de

 



(zurück)

 Sicherung

(pixelio.de)
[Sicherung] (pixelio.de)